Donnerstag, 27. August 2015

Gewinnspiel Irrlichter Lesezeichen von Pia Hepke

Hallo liebe Leser!

Heute habe ich ein kleines Gewinnspiel für euch!
Was ihr tun müsst um zu gewinnen? Ganz einfach! Beantwortet mir folgende Frage: Wann hat Pia Hepke angefangen zu schreiben?
Die Lösung findet ihr übrigens in einem älteren Beitrag auf meinem Blog ;)

Was gibt es zu gewinnen?
Es haben insgesamt 5 Leute die Chance auf jeweils 5 Lesezeichen, zum selber behalten oder verschenken! Jedes Lesezeichen ist von Pia eigenst unterschrieben.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 30.08.2015, am Montag den 31.08.2015 lose ich dann aus!

Viel spass!

Renne Knight - Deadline


Klappentext:

Diesen einen Tag vor zwanzig Jahren wird Catherine nie vergessen. Was damals geschah, sollte für immer ein Geheimnis bleiben, bis zum Ende ihres Lebens. Doch dann hält sie plötzlich diesen Roman in den Händen, in dem Ihre geheime Geschichte bis ins Detail erzählt wird. Bestürzt blättert sie eine Seite nach der anderen um. Wer kann so genau von den damaligen Ereignissen wissen, und was will der mysteriöse Verfasser des Buches von ihr? Als sie die letzte Seite aufschlägt, findet sie die grausame Antwort: Die Geschichte endet mit ihrem gewaltsamen Tod. Catherine gerät in Panik – und das ist genau das, was Stephen Brigstocke gewollt hat. Er kennt Catherine nicht, aber er weiß von ihrem Geheimnis. Und er hat sich geschworen – sie soll büßen für das, was sie getan hat, bis zu ihrem letzten Atemzug …


Persönliche Meinung:

Anders als erwartet

Als ich Deadline in der Hand hielt, dachte ich nicht, dass es mich so umhauen würde. Die Autorin hat ein Meisterwerk geschaffen.

Ich kann leider nicht viel schreiben, da ich sonst zu viel vom Inhalt verraten würde aber eins kann ich sagen, es ist nichts so wie es anfangs scheint. 
Zugegeben die ersten 100 Seiten ziehen sich aber dann nimmt es an Fahrt auf. 
Die Charaktere sind so gut ausgearbeitet, dass man meinen könnte es wäre eine wahre Geschichte.

Das Buch wird als "Psychologischer Spannungsroman" deklariert und ich finde es man hätte es nicht besser treffen können.
Die Psychologie steckt in jedem einzelnen Charakter.

Es ist nichts abgehobenes dabei, nichts wo man sich "Ach komm schon" denkt, es ist einfach eine Geschichte, die wirklich so hätte passieren können und ich muss gestehen, zwischenzeitlich dachte ich immer mal, ich sitze einer Freundin gegenüber die mir das alles erzählt.

Deadline ist für mich eine klare Kaufempfehlung, ein must have! 
Für mich auch das bisherige Buch des Jahres.


Dienstag, 25. August 2015

Luana Lewis - Lügenmädchen




Klappentext:


Stella lebt völlig zurückgezogen in einem luxuriösen, einsam gelegenen Haus in der Nähe von London. Sie hat es kaum verlassen, seit sie nach einem traumatischen Ereignis an Panikattacken leidet. Eines kalten Winterabends steht überraschend ein völlig durchgefrorenes junges Mädchen vor ihrer Tür und bittet um Einlass. Alles in Stella sträubt sich, aber die Gestalt macht einen so hilflosen Eindruck, dass sie schließlich widerwillig die Tür öffnet. Sie bereut es schnell, denn von dem Mädchen scheint eine merkwürdige Bedrohung auszugehen. Und dann beginnt Blue, Geschichten zu erzählen, die Stella zutiefst verstören. Ist das Mädchen eine Psychopathin? Oder sagt sie gar die Wahrheit? Stella weiß nicht mehr, was sie glauben soll, sie weiß nur eines: dass sie entsetzliche Angst hat ...


Persönliche Meinung:

Lügenmädchen macht seinen Namen aller Ehre, denn gelogen wird viel. 
Leider fehlte mir ein wenig der Psycho, die Geschichte plätschert etwas dahin.

Was mich verwirrt hat waren die Zeit- und Characktersprünge. Es wurde aus mehreren Sichten erzählt, somit konnte man sich relativ schnell zusammen reimen was da genau dahinter steckt.

Es war aber an sich trotzdem kein schlechtes Buch, hach Ihr merkt ich bin unschlüssig was dieses Buch angeht. 
Ich bereue es nicht es gelesen zu haben aber mittlerweile weiß ich, warum meine Buchhandlung, dass Buch bei "Spannung Jugend" einsortiert hat! 
Also wenn es euch in die Finger fällt, nehmt es mit und lest es!

Montag, 24. August 2015

Anna Todd - After Forever


Klappentext:


Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …


Persönliche Meinung:

Tessa und Hardin - a never ending story! Doch nun hat es ein Ende gefunden, für viele war es eine Erleichterung, für andere das schlimmste was passieren konnte.

Eigentlich hatte ich gesagt, ich lese bzw höre den letzten Teil nicht! So, es war so klar, ich hab es trotzdem gehört und ich hab es gemocht! 
Das hin und her ist wie eh und jeh aber das Ende hat mich überzeugt. Ich mag so typische Enden nicht und da hat Anna Todd doch etwas geschaffen was man bisher nicht oft gesehen hat.

Wie auch in allen anderen Teilen, mag ich die Stimmen und wie sie miteinander harmonieren.

Alles in allem, ein gelungenes Ende der After Reihe, ich bereue es nicht diese Reihe letztendlich doch beendet zu haben!

Blogtour "Küss mich wach" Mila Summers


Hallo liebe Leser!

Wir laden euch herzlichst zur Blogtour von "Küss mich wach" ein.
Es erwarten euch spannende Themen und auch ein tolles Gewinnspiel!

31.08.2015 Buchvorstellung bei https://Katis-buecherwelt.blogspot.de
01.09.2015 Interview mit Mila Summers bei https://jilys-blog.com
02.09.2015 Vorstellung Chicago bei https://buecherhimmel.blogspot.de
03.09.2015 Charakter Interview bei https://buecherparadis.blogspot.de
04.09.2015 Cookies Rezept bei https://annasbuecher.blogspot.de
05.09.2015 Gewinnspielauslosung


Sonntag, 23. August 2015

Verena Swoboda - Süchtig nach likes



Klappentext:

Valerie und Daria sind die besten Freundinnen. Doch was hält eine Freundschaft aus, wenn die Sucht nach Anerkennung immer größer wird und der Alltag bestimmt wird durch Posts, Likes und dem ständigen Kontrollwahn? Beiden wird zunehmend bewusst, dass sie sich immer mehr voneinander entfernen und doch stecken Valerie und Daria schließlich fest in der virtuellen Welt der sozialen Netzwerke. Neben kleinen und großen Liebes- und Familienkatastrophen wird der Weg für die beiden Freundinnen immer schwieriger, bis sie schließlich die Realität kaum noch wahrnehmen. 
Werden Valerie und Daria doch noch einen Weg für ihre Freundschaft und ein Leben außerhalb der sozialen Netzwerke finden? 


Persönliche Meinung:

Ich hatte große Erwartungen, wurde aber leider enttäuscht.

Das Buch fängt gut an, die Autorin fackelt nicht lange und kommt im Prinzip gleich auf den Punkt, was mich aber massiv gestört hat, die Charaktere sind sehr schwammig. Allein bei der Protagonistin weiß man weder wie alt sie ist, geschweige denn was sie macht, anfangs dachte ich sie wäre ein Teenie, was auch zu der erzählweiße passen würde. Erst später erfährt man ein wenig mehr über Sie, hier fehlt mir einfach ein wenig Hintergrund.

Die Kapitel fliegen nur so dahin, gefüllt sind sie leider nur mit Sätzen wie "Warum hat keiner mein Bild xy geliked" oder eben auch wer, wen zu welcher Veranstaltung einlädt, dessen Status liked und und und.
Vielleicht fehlt mir hier auch ein wenig der Hintergrund zu typischen Suchtverhalten.

Nach knapp 65% des Buches habe ich es abgebrochen, ich wollte einfach nicht mehr wissen wem was gefällt.

An sich haben die Geschichte und auch die Autorin Potenzial und ich hoffe bald besseres von ihr lesen zu können.

Donnerstag, 20. August 2015

Drei Fragen an... Mila Summers

Drei Fragen an... Mila Summers

 

1. Dein neues Buch "Küss mich wach" spielt in Chicago aber warum ausgerechnet diese Stadt? 

Ich liebe diese Stadt und als ich mir den Plot zu meiner ersten Geschichte überlegte, erwischte ich mich immer wieder dabei, wie ich einzelne Szenen, an mir bekannten Plätzen in Chicago einbettete.  


2. Was hat dich zum Schreiben gebracht?

Die Lust etwas Neues auszuprobieren. 


3. Gibt es Autoren/Bücher die dich inspirieren? 

Sowohl als auch *lach* Meine Jugend prägten Bücher von Kerstin Gier, Agatha Christie und Sir Arthur Conan Doyle. Heute lese ich besonders gerne die Bücher von meinen Selfpublisherkollegen Marah Woolf, Kira Gembri, Poppy J. Anderson, Marlen Reichenberg und vielen anderen mehr.

Falls ihr mehr über Mila Summers und ihre Arbeit erfahren wollt dann schaut doch mal bei ihr vorbei:

Website
Facebook
Twitter
Instagram

Die Rezension zu Mila´s neusten Roman findet ihr wie immer hier

Dienstag, 18. August 2015

S.C. Stephens - Effortless


Klappentext:

Kieras und Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Doch nun steht eines fest: Kellan ist Kieras große Liebe. Um nicht wieder die gleichen Fehler zu begehen, konzentriert sie sich nun lieber auf die Uni und auf sich selbst. Sie lebt mit ihrer Schwester in einem winzigen, aber gemütlichen Apartment. Mit Kellan versucht sie diesmal, alles richtig zu machen – in ganz kleinen Schritten. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine Tournee verlässt, und die Vergangenheit Kiera wieder einholt

Persönliche Meinung:

Kellan Kyle ist nach wie vor der Traum aller Mädchen, leider hat mich die Story an sich nicht umgehauen, mag vielleicht auch daran liegen, dass die Flut solcher Romane (Bad Boy, gutes Mädchen und so weiter) momentan sehr hoch ist und der Markt damit überschwämmt wird!
Nichts desto trotz, hat mir der Schreibstil wieder sehr gut gefallen, wie gesagt die Geschichte an sich hat mich nur leider nicht gefesselt.
Ich habe nichts schlechtes zu sagen, deswegen auch die wenigen Worte, ich hoffe ihr nehmt es mir nicht für übel!

Aber sagt mal, wie hat es auch gefallen?

Samstag, 15. August 2015

Selection - Die Kronprinzessin - Kiera Cass

Klappentext:


Nachdem Prinz Maxon einst sein Herz verschenkt hat, ist es nun an seiner Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin von Illeá, ein neues Casting abzuhalten. 35 junge Männer reisen aus dem ganzen Königreich an und liegen der Prinzessin zu Füßen. Das Volk fiebert ergriffen mit, wer Eadlyn Herz erobern wird. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein kleines Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, im das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an das große Glück glaubt sie sowieso nicht.


Doch die Liebe hat ihre eigenen Pläne mit der jungen Prinzessin.


Persönliche Meinung:

Was für eine Fortsetzung! Wow, ich bin schwer begeistert. 
Kiera Cass wollte ja eigentlich nur drei Bände schreiben, ich bin froh, dass sie sich nicht dran gehalten hat! Ich war anfangs doch sehr skeptisch, da es ja eigentlich um eine andere Person geht, aber der Spagat zwischen den alten Charakteren und den neuen ist mehr als gelungen.
Auch wenn mich die Protagonistin anfangs sehr genervt hat, passt das am Ende doch wieder gut zusammen, aber das Ende! Das Ende ist ein typisches Taschentuchende, ich musste weinen und wie ihr wisst kommt das Recht selten vor. 
Für alle die Selection, America, Maxon und Co ins Herz geschlossen haben, lest die Geschichte der Kronprinzessin! Es lohnt sich, nur ein Charackter hat mir etwas gefehlt, Aspen, schade eigentlich, hätte gerne gewusst wie es mit ihm weiter gegangen ist.

Ansonsten ist der Schreibstil wie schon bei den ersten Bänden, locker, leicht und voller Humor!



Mittwoch, 12. August 2015

Mila Summers - Küss mich wach

Klappentext:



Eigentlich hielt Stacy es für eine gute Idee, dem lukrativen Stellenangebot Hals über Kopf zu folgen. Die Seifenblase zerplatzt schnell, nachdem sie vor Ort feststellen muss, dass der Job bereits vergeben ist. Ohne einen Penny in der Tasche fasst sie einen folgenschweren Entschluss und reist per Anhalter weiter. Mitch Havisham, Anwalt aus Memphis, nimmt sie mit nach Chicago. Während der Fahrt macht er ihr ein unmoralisches Angebot und lässt nicht locker, ehe sie schließlich einwilligt…


Persönliche Meinung:


Erfrischend, lebendig und so ehrlich! 
Die Dramen sind nicht zu groß und die Reaktionen der Personen gut nachvollziehbar!
Stacey ist eine Person mit der man sich identifizieren kann, das ganz normale Mädchen von nebenan, welches etwas schusselig und verplant ist, sind wir nicht alle ein wenig Stacey? ;)

Die Geschichte überzeugt mit ihrer standhaftigkeit, denn hier geht es um Probleme die jedem mal passieren können, auch wenn ich niemanden eine Samantha an den Hals wünsche! Genau das ist ist es was mich bei der Geschichte gehalten hat, zu wissen das es nicht nur ein Märchen ist, sondern so was könnte mir auch passieren.

Milas Schreibstil ist zudem locker und sehr flüssig, innerhalb kürzester Zeit habe ich das Buch regelrecht verschlungen, eine wunderbare Lektüre für alle die mal wieder träumen wollen oder dem Alltag entfliehen möchten, Küss mich wach lädt ein zum verweilen und immer wieder lesen! 

Samstag, 8. August 2015

Morgentau - Jennifer Wolf


Klappentext:


Die Erde liegt unter einer Schneedecke. Eis und Kälte herrschen überall, nur ein kleiner Fleck ist noch bewohnbar. Dort lebt auch Maya Morgentau. Von der Erdgöttin Gaia wurde sie dazu auserkoren, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten und einen ihrer Söhne für ein Jahrhundert an sich zu binden: den Frühling, den Sommer, den Herbst oder den Winter. Doch hat sie sich für einen entschieden, zahlt sie einen hohen Preis dafür.

Persönliche Meinung:

Gleich zu Beginn muss ich sagen, ich weine sehr selten bei Filmen oder Büchern, bei Morgentau habe ich geweint wie ein Schlosshund! Nicht nur am Ende sondern auch mittendrin.

Morgentau erzählt eine wunderbare Geschichte über Liebe, Verlust und falsche Entscheidungen. 
Ich bin so begeistert von dem was Jennifer Wolf da geschaffen hat! 
Maya ist sympathisch und vor allem realistisch, was mir persönlich immer wichtig ist. 
Ein kleines Manko hatte ich am Anfang, man weiß sofort für wen sie sich entscheidet, allerdings nachdem ich das Buch beendet hatte, war klar wieso das so ist und ich kann nur sagen, es passt so wunderbar!
Jennifer Wolf schreibt sehr flüssig, ich habe das Buch in einem rutsch durchgelesen. 
Was mir besonders gefallen hat, dass es trotz allen Märchenhaften Elementen einen tick moderne Welt hat. 
Was mir auch super gut gefallen hat, das Ende, ich will nicht spoilern aber es ist kein typisches Happy end und das finde ich mehr als gut.

Zu guter letzt, ich kann dieses Buch einfach nur jedem ans Herz legen aber Vorsicht, haltet die Taschentücher bereit! 

Dienstag, 4. August 2015

H. Rufledt H. Vogt - Alisik, Herbst


Klappentext:

Alisik ist ein Mädchen, das nach ihrem Tod zwischen dieser Welt und dem Jenseits strandet, ohne Erinnerung an ihr Leben. Schnell wird ihr klar, dass sie nicht eines natürlichen Todes gestorben ist, und sie versucht, mehr über ihr Schicksal in Erfahrung zu bringen. Dabei hilft ihr der blinde Ruben, der sie als einziger wahrnehmen und mit ihr sprechen kann. Sie wäre gerne mehr für ihn als eine gute Freundin, aber eine Tote und ein Blinder – wie soll das gehen?

Persönliche Meinung:

Mit Aliski haben die Herrschaften H. Ruffledt und H. Vogt ein künstlerisches Meisterwerk geschaffen!
Der Manga ist mir durch Zufall in meiner Buchhandlung ins Auge gesprungen und allein wegen dem tollen Cover musste ich ihn mitnehmen!
Dann zuhause die große Überraschung, innen war er sogar noch besser gezeichnet!
Allein das Farbspektrum der einzelnen Kapitel passen einfach so gut, da ist wirklich alles durchdacht!
So jetzt aber genug von der genialen Aufmachung!

Die Geschichte überzeugt mich viel Witz und Charme aber auch mit ernsten Elementen die zum nachdenken angeregt haben.
Die Figuren werden allesamt kurz vorgestellt und im ersten Teil erzählt eine ihre Geschichte etwas näher, ich hoffe das zieht sich in den Folge Bänden so fort!

Ich glaub ich muss mich dann mal auf die Suche nach Band 2,3 und 4 begeben! Ich will unbedingt wissen wie es weiter geht und vor allem diesen Wundervollen Zeichenstil weiterhin anschmachten!

Für alle Manga Fans und die, die es werden möchten ein absolutes muss!

Ich konnte die Farben leider nicht so gut einfangen aber hier mal eine Collage :)